Bitcoin-Kurs in Gefahr ?: Bitcoins in the Wert von einer Viertelmilliarde Dollar verschickt - finanzen.net

Am vergangenen Montag transfers in Bitcoin-Wal 66.233 Coins an eine unbekannte Adresse. Der Verkufer gehrt zu den 20 grten Bitcoin-Besitzern. Ein Fakt, der die Sache besonders mysteris macht, ist, dass der besagte Account seit 2014 inaktiv ist.

Sie mchten in Kryptowhrungen investieren? Unsere Ratgeber erklren, wie and innerhalb von 15 Minuten geht:

Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Bitcoin im Wert von 257 Millionen US-Dollar verkauft

Zum Zeitpunkt der Transaktion hatten die digitalen Mnzen einen Gegenwert von ungefhr 257 Millionen US-Dollar. Das ist ein greres Transaktionsvolumen als groe Kryptobrsen wie Binance oder Bitfinex bei Bitcoins am Tag umsetzen. Von dem empfangenden Account wurden die BTCs dann anscheinend an weitere Adressen weiterverschickt, wohl um zu verschleiern, wer sich hinter dem Empfnger des immensen Krypto-Vermgens verbirgt.

In Krypto-Kreisen wird nun gemunkelt, was es mit dem Krypto-Handel auf sich hat. Die meisten hoffen, dass es sich bei der Transaktion um einen sogenannten Over-the-counter-Deal (OTC-Deal) handelt. Solche Geschfte sind losgelst vom allgemeinen ffliclichen Handel und finden zwischen zwei Partien statt, die sich zuvor auf einen festen Kaufpreis geeinigt haben.

Gefahr fr den Bitcoin-Kurs?

Das Gute fr die Krypto-Community bei einem OTC-Deal wre, dass der Handel damit keinen Einfluss auf den Marktpreis von BTCs htte. Falls dies nicht der Fall sein sollte, knnte es dramatische Auswirkungen auf den Bitcoin-Preis haben. Experts vermuten, dass der Kurs dann sogar unter die 3,000-US-Dollar-Marke rutschen knnte – ein schreckliches Ereignis fr Krypto-Bullen.

Dass die Coins ber den normalen Brsenhandel transferiert worden sein sollen ist auch deshalb unwahrscheinlich, weil die einzelnen Krypto-Handelspltze nicht ber Cash-Bestnde in dieser Hhe verfgen. Der Handel msste auf mehrere Brsen verteilt werden, Kufer fr die knapp 70,000 Bitcoins zu finden, drfte sich lange hinziehen und den Preis wie schon erwhnt stark drcken.

Nur 43 US-Dollar Transferkosten

Unders wird auch nicht das Ziel des Bitcoin-Wales sein: Wenn seine Transaktion den Bitcoin-Preis drcken wrde, wrde er seine Mnzen schlielich ebenfalls unter Wert verkaufen, wenn das Finden von Kufern eine lange Zeit in Anspruch nimmt.

Die Riesen-Transaktion zeigt allerdings auch einen groen Vorteil von Kryptowhrungen auf: Die geringen Transaktionsgebhren. Fr die Abwicklung wurden fr den unbekannten Wal lediglich 43 US-Dollar fllig. Bei etablierten Banken wre eine berweisung von einer Viertelmilliarde US-Dollar deutlich teurer.

Theresa Rauffmann / Redaktion finanzen.net

Das knnte Sie auch interessieren: finanzen.net Ratgeber Bitcoin kaufen – So geht's

WhatsApp Newsletter

WhatsApp Top-Nachrichten

Bildquellen: Lightboxx / Shutterstock.com, Lukasz Stefanski / Shutterstock.com

Leave a comment

Send a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.